Worms baut Tabellenführung auf sieben Punkte Vorsprung aus

Allgemein

Worms gewinnt am Samstag gegen die Devils Stuttgart mit 4:0-Matches und am Sonntag gegen Güdingen mit 3:1. Damit baut der Racket-Club in der Tabelle der Bundesliga-Süd den Vorsprung auf den Zweiten nach dem 8. Spieltag bereits auf sieben Punkte aus.

Worms mit Nick Matthew

Nachdem der Tabellenführer am Samstag die Devils mit 4:0 besiegt hatten, kam es am Sonntag in Zweibrücken zur Begegnung Worms gegen den Zweiten der Staffel-Süd Güdingen.

Wegen des derzeit in New York stattfindenden Tournament of Champions waren beide Clubs bei der Auswahl ihrer Spitzenspieler eingeschränkt. Da bot es sich für die Wormser an den ehemaligen Weltranglistenersten Nick Matthew einzusetzen, um ihn für die Teilnahme an einer möglichen Qualifikation für die European Club Championship (ECC) zu berechtigen.

Dass der mittlerweile 39-jährige dreifache PSA World Champion, der im Juni 2018 seine PSA-Karriere beendete und sich fortan um seine Squash-Akademie in Sheffield kümmert, noch eine Verstärkung in der Bundesliga ist, stellte er gegen den 21-jährigen Sebastien Bonmalais (FRA, WRL 61) erneut unter Beweis. „The Wolf” gewinnt in drei Sätzen und holt damit auch den siegbringenden Punkt in der Partie.

Denn zuvor hatte an der Position vier schon Carsten Schoor (DRL 7) gegen Johannes Dehmer-Saelz (DRL 10) und Jens Schoor gegen Rudi Rohrmüller jeweils in fünf Sätzen gewonnen.

Im für das Gesamt-Ergebnis bedeutungslos gewordenen vierten Match holt der wieder erstarkte Tom Ford (ENG, WRL 195) gegen Valentin Rapp (WRL 144, DRL 3) den Ehrenpunkt für die Güdinger.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Bundesliga-Süd sehen Sie bitte hier. Alle Bilder: Christian Lortat

 

Menü