Wegen der neuesten Maßnahmen zur Eindämmung der zweiten Welle der COVID-19-Pandemie bleibt der Deutschen Squash Liga (DSL) nichts mehr anderes übrig, als die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2019-2020 endgültig abzusagen.

Die Endrunde sollte eigentlich im Mai stattfinden. Aus bekannten Gründen konnte sie das aber nicht. Nach längerem Beobachten der Situation fand die DSL in Absprache mit den teilnehmenden Teams mit dem 27. November einen Nachholtermin. Dieser kann nun wegen der erneuten Schließung des Sportwerk Hamburg, ab dem 2. November, ebenfalls nicht stattfinden.

“Schweren Herzens hat der DSL-Vorstand den Beschluss gefasst, die Bundesliga-Endrunde 2020 komplett – ohne weiteren Nachholtermin – endgültig abzusagen”, sagt Peter Schmidl seitens der DSL.

“Auf Grundlage der beiden Abschlusstabellen der regulären Saison 2019/2020 werden somit der SC Paderborn (als Tabellenerster im Norden) und B&W Worms (als Tabellenerster im Süden) zum gemeinsamen Deutschen Mannschaftsmeister 2019-2020 erklärt. Die jeweiligen Tabellenzweiten – Turnhalle Krefeld und 1. SC Güdingen – werden gemeinsam zu Drittplatzierten erklärt.

Der DSL-Vorstand wünscht allen eine gute Zeit, in der Hoffnung das die Maßnahmen in einer Form greifen, dass wir mit der Bundesliga-Saison 2020/2021 im Dezember beginnen können.”

Menü