Am Samstag, den 11. Januar 2020, findet der siebte- und damit letzte Spieltag der Hinrunde 2019-2020 statt. Der aktuelle Deutsche Meister Paderborn und derzeitige Tabellenführer der Staffel-Nord ist zu Gast beim Tabellenzweiten aus Krefeld.

In der Bundesliga-Süd gibt es am ersten Spieltag der Rückrunde, am darauffolgenden Sonntag, den 12. Januar, einen besonderen Leckerbissen: In der Partie zwischen dem aktuellen Tabellenführer der Staffel-Süd Worms und dem-Zweiten aus Güdingen, kommt der ehemalige Weltranglistenerste Nick Matthew (ENG) zum Einsatz.

Als Gegner werden die Güdinger Sebastien Bonmalais (FRA, WRL 68) aufstellen. Es ist wohl zweifelhaft, ob der 21-jährige Franzose dem dreifachen PSA World Champion Paroli wird bieten können, doch es sind einige Spieler beim Tournament of Champions, in New York”, so Güdingens Team-Manager Johannes Wessela.

Die Partie wird an den Positionen zwei und drei entschieden werden”, meint Wessela weiter, da wird es Güdingens Tom Ford (ENG, WRL 194) mit Valentin Rapp (WRL 144) und an drei Rudi Rohrmüller mit Jens Schoor zu tun haben. An Position vier wird es zur Begegnung Johannes Dehmer-Saelz gegen Carsten Schoor kommen. Es wird also spannende Auseinandersetzungen in Zweibrücken geben, ein Führungswechsel ist allerdings selbst im Falle eines Güdinger Triumphes ausgeschlossen, denn Worms hat einen komfortablen Vier-Punkte-Vorsprung.

Auch der PSC hatte es nicht einfach, wegen des derzeit in New York stattfindenden Platinum-Events Spieler fürs Bundesliga-Wochenende zu finden. Simon Rösner und Nicolas Müller sind in den USA, wobei Müller am Donnerstag bereits sein Erstrunden-Match verloren hat.

Raphael Kandra (WRL 30) ist beim diesjährigen ToC nicht am Start und kann deshalb zusammen mit Dimitri Steinamann (SUI, WRL 62), Lucas Wirths  und Lennart Osthoff das Nord-Gipfeltreffen gegen Krefeld spielen.

Die Turnhalle Niederrhein wird mit Piedro Schweertman (NED), Balasz Farkas (HUN, WRL 105) Amir Sadik und Abdel-Rahman Ghait (DRL 12) versuchen, die mit einem Punkt Vorsprung führenden Paderborner an der Tabellenspitze abzulösen.

 

 

 

 

Menü