Zweiter gegen Dritter, in Nord und Süd…

Allgemein

Am kommenden Samstag findet der dritte Spieltag in der Squash-Bundesliga statt. In der Staffel-Nord ist Tabellenführer Paderborn zunächst zu Gast in Berlin und dann kommt Rheydt in den Ahorn-Sportpark. Das Spitzenspiel ist aber wohl die Partie des Tabellen-
Zweiten Bremen gegen den -Dritten Turnhalle Niederrhein.

Balazs Farkas (vo) wird Krefeld an der Spitzenposition verstärken – Bild: Henning Angerer

Die Krefelder spielen laut Team-Manager Michael
Mühlbacher mit Farkas Balasz (HUN, WRL 114)
an Position eins, Piedro Schweertman (NED, HWR 63) an
zwei, Amir Sadik, Abdel-Rahman Ghait (DRL 12) oder
Maximilian Baum (DRL 34) an drei und vier.

Bremen spielt „wie gehabt, voraussichtlich in Stamm-
Aufstellung”, meint Bremens Verantwortlicher Willi
Eickworth. Das waren am ersten Spielwochnende Patrick
Rooney (ENG, WRL 75), Oliver Pett (ENG, WRL 56),
Heiko Schwarzer und Felix Göbel (DRL 10).

 

Bundesliga-Süd: Worms vor Kempten und Waiblingen

 

In der vergangenen Saison war Worms gegen Königsbrunn bereits eine stark besetzte Begegnung

Auch in der Staffel-Süd treffen der Zweite Kempten und
der Dritte, Aufsteiger Waiblingen, aufeinander. Tabellen-
führer Worms wird es mit den Tabellenvierten aus Königsbrunn
zu tun bekommen.

Die Oberschwaben wollen in dieser Spielzeit
sicher ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Endrunden-Plätze
geht. Sie werden wohl mit Aqeel Rehman (AUT, WRL 149), Florian
Mühlberger, Simon Vaclahovsky und André Ergenz versuchen
dem Wormser Favoriten ein Bein zu stellen.

Der Vize-Meister spielte zuletzt mit Gregoire Marche (FRA, WRL 16),
Valentin Rapp (WRL 145), Jens Schoor (HWR 60) und Yannik Omlor
(WRL 129).

 

 

Menü