Paderborn gewinnt zehnten ECC-Titel!

Allgemein

Der Paderborner SC wird bei der European Club Championship 2019 (ECC, Edinburgh) seiner Setzung gerecht und besiegt im Finale Worms mit 3:1-Matches. Damit gewinnen die Ostwestfalen zum insgesamt zehnten Mal den Titel des European Club Champions.

“Für mich war das eine ganz besondere Meisterschaft”, sagt der scheidende Paderborner Team-Manager Norman Farthing. “Gegen Worms in einer atemberaubenden Manier zu gewinnen ist ein Traum-Abschluss für mich. 15 Deutsche Mannschaftsmeister- und 10 ECC-Titel – das soll mal einer toppen!”

“Mit dem zehnten ECC-Titel hat der Paderborner Squash Club einen weiteren Meilenstein in der Historie erreicht”, so PSC-Präsident Andreas Preising. “Eine tolle Veranstaltung in Edinburgh und wir freuen uns schon auf den nächsten ECC!”

“Der Teamgeist hat am Ende den Ausschlag gegeben”, meint die neue PSC-Geschäftsführerin Anna Wedegärtner. “Wir sind sehr stolz auf den zehnten Titel und ich bin stolz, Teil des PSC zu sein.”

“Dieser Titel ist bislang der schönste, denn er war nur durch eine grandiose Team-Leistung gegen auf dem Papier favorisierte Wormser möglich und ist ein gebührender Abschied für Norman (Farthing, Anmerkung der Redaktion) von der Europa-Pokal-Bühne”, sagt Friedrich van Rossum (geborener Scheel), der zusammen mit Wedegärtner das Paderborner Team zukünftig managen wird.

[1] Paderborn bt [2] Black & White Worms 3/1
Pos. 3: Viktor Byrtus bt Jens Schoor 11-8, 5-11, 12-10, 12-10 (45m)
Pos. 1: Simon Rösner lost to Paul Coll 5-11, 2-11, 9-11 (45m)
Pos. 4: Lucas Wirths bt Tim Weber 11-5, 1-11, 11-6, 11-8 (42m)
Pos. 2: Nicolas Müller bt Greg Lobban 9-11, 11-9, 11-7, 12-10 (57m)

Weitere Informationen zur ECC sehen Sie bitte auf squashnet.de

Menü