Sport-Insel Stuttgart –
Das Ende einer Bundesliga-Ära

Allgemein

Der Deutsche Mannschaftsmeister und Europa-Cup-Sieger des Jahres 2006 zieht sich aus der Bundesliga zurück.

Vor kurzem wurde von den Stuttgarter Bundesliga-Verantwortlichen bekannt gegeben, dass die Sport-Insel Stuttgart in der kommenden Spielzeit kein Team in der Deutschen Squash Liga (DSL) mehr melden wird.

Damit geht für die Schwaben eine erfolgreiche Zeit in der Bundesliga zu Ende. Sie waren seit dem Jahr 2005, mit einer Ausnahme, immer für die Bundesliga-Endrunde qualifiziert.

Im Jahr 2006 feierte Stuttgart mit dem Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft (DMM) und der European Club Championship (ECC) die größten Erfolge der Vereinsgeschichte. In den Jahren 2010 und 2018 war Stuttgart Deutscher Vize-Mannschaftsmeister.

Lesen Sie auf squashnet.de einen Bericht, der der Zeit vom Aufstieg aus der 2. Liga bis zum Ende bei der Endrunde 2019 in Hamburg betrachtet.

Sehen Sie hier ein Video von der Verabschiedung, bei der Bundesliga-Endrunde 2019, im Sportwerk Hamburg.

Menü