DMM: Paderborn mit knappem Sieg über Worms zum sechsten Mal in Folge Meister!

Allgemein

Im Finale der Bundesliga-Endrunde standen sich der aktuelle Meister Paderborn und der Meister der Jahre 2011 und 2013 Worms als Gegner im Sportwerk Hamburg gegenüber. Das Endergebnisse lautete schließlich 2:2 unentschieden, die Paderborner gewannen das Unentschieden allerdings wegen eines mehr gewonnenen Satzes.
(Bilder: Thomas Balke)

Carsten Schoor holt ersten Punkt für Worms

Im ersten Match des Finales trafen an Position vier der aktuelle Junioren Europameister Viktor Byrtus (CZE, WRL 198) und Carsten Schoor (DRL 5) aufeinander. Schoor setzt sich gegen den jungen Tschechen in vier Sätzen durch und holte den ersten Punkt für sein Wormser Team.

Kandra stellt 1:1-Ausgleich her

An Position drei spielte der Weltranglisten-Dreizehnte Raphael Kandra gegen Tim Weber (DRL 4). Kandra gewnann klar in drei Sätzen. “Ich habe versucht ihm so wenig Punkte wie nur möglch zu lassen”, so Kandra nach dem Match, den Paderbornern war bewusst, dass es wohl auf ein Unentschieden hinaus laufen könnte und dann jeder Punkt über Sieg oder Niederlage entscheiden kann.

Coll bringt Worms erneut in Führung

An der Spitzen-Position kam es zur Partie zwischen dem Weltranglisten-Fünften Simon Rösner und -Sechsten Paul Coll (NZL). Der Neuseeländer besiegt Deutschlands erfolgreichsten Squash-Spieler aller Zeiten mit 3:0-Sätzen und bringt den vierfachen Europa Cup-Sieger Worms mit 2:1-Matches in Führung.

Müller behält gegen Jens Schoor Schoor die Oberhand

Im letzten Match traf Nicolas Müller (SUI, WRL 25) auf Jens Schoor, den ehemals an Position 60 in der Weltrangliste positionierten, 32-jährigen Jens Schoor. Schoor unternahm alles erdenkliche, um durch einen Satzgewinn den Punkt- und Satzgleichstand herzustellen oder um sogar noch mehr gegen den auf dem Papier überlegenen Eidgenossen zu erzielen.

Der blieb allerdings cool und gewinnt in drei Sätzen. Das bedeutete, dass bei 2:2-Matches und 7:6-Sätzen die Paderborner ihren im vergangenen Jahr errungenen Titel verteidigen, den sechsten in Folge und den insgesamt 15 Titel in den vergangenen 20 Jahren gewinnen.

Nicolas Müller und Jens Schoor im squashnet.de-Kurzinterview

Nicolas Müller und Jens Schoor unmittelbar nach ihrem Match bei der Bundesliga-Endrunde 2019…

Gepostet von squashnet.de am Samstag, 18. Mai 2019

Menü