Nachberichte – 13./14. Spieltag Süd – 23./24. März

Auch im Süden konnte Worms das Spitzenspiel gegen Stuttgart gewinnen und befindet sich somit auf dem ersten Platz. Dritter wird am Ende Frankfurt, die durch einen Sieg bei den Devils den SC Güdingen noch überholen konnten. Karlsruhe musste sich am letzten Spieltag gegen Königsbrunn geschlagen geben und schafft es nicht mehr den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Vorletzter bleibt Kempten.


13. Spieltag am Samstag, 23. März 2019:


Black & White Worms – SI Stuttgart

Wie im Norden geht das Spitzenspiel mit 3:1 an den Tabellenführer. An Position vier machte der für Yannik Omlor ins Team gerückte Daniel Hoffmann eine gute Figur und besiegte Jugendnationalspieler Nils Schwab in vier Sätzen. Im nächsten Spiel konnte Carsten Schoor nachlegen und Jan Siegle in einem knappen Spiel ebenfalls mit 3:1 besiegen. Im Spitzenspiel konnte sein Bruder Jens Schoor dann bereits den Wormser Sieg perfekt machen, indem er Valentin Rapp in einem spannenden Spiel mit 3:2 in die Schranken weisen konnte. An Position zwei konnte Patrick Gässler dann noch den Ehrenpunkt für die Gäste holen. Er besiegte einen platt wirkenden Tim Weber mit 3:0.

Detail Ergebnisse


SC Monopol Frankfurt – SC Güdingen

Im Duell zwischen dem Dritt- und Viertplatzierten konnten die Frankfurter sich ein gewonnenes Unentschieden sichern. Johannes Dehmer-Saelz und Johannes Voit sorgten mit zwei deutlichen 3:0 Siegen über Sean Thrill und Kai Rixen für die schnelle Frankfurter Führung. Doch an den vorderen Positionen waren die Gäste zu stark besetzt, sodass sich Kai Wetzstein und Florian Silbernagl jeweils mit 0:3 gegen Benjamin Fischer und Edmon Lopez geschlagen geben mussten.

Detail Ergebnisse


1. SC Karlsruhe – Squash Devils

Schlusslicht Karlsruhe konnte im Heimspiel gegen die Devils einen starken 4:0 Sieg einfahren und den Rückstand auf den Vorletzten Platz auf nur noch einen Punkt verkürzen. Matthias Heinemann und Andreas Dietzsch (SUI) brachten ihr Team durch zwei ungefährdete 3:0 Siege über Armin Hameed und Andre Weingerl in Führung. Im Spitzenspiel machte Ben Petzold dann bereits den Deckel drauf, indem er den jungen Tschechen Ondrej Vorlicek in vier Sätzen besiegte. Das Spiel an Position zwei ging dann ebenfalls an die Gastgeber, hier besiegte Robin Ebert Kevin Schwentner mit 3:0.

Detail Ergebnisse


1. SC Kempten – Königsbrunner SC

Im Duell zwischen Kempten und Königsbrunn trennten sich beide Teams 2:2 Unentschieden. Im Auftaktmatch erwischte Niklas Becher einen guten Tag und ließ seinem Gegner Jürgen Martin keine Chance. An Position drei konnte sein Teamkollege Florian Mühlberger die Führung der Gäste ausbauen. Er bezwang seinen Kontrahenten Pasquale Ruzika in vier Sätzen. Das Spitzenspiel zwischen dem Portugiesen Rui Soares und dem Waliser Peter Creed war dann ein klare Angelegenheit. Creed zeigte eine klasse Leistung und besiegte Soares völlig verdient mit 3:0. Das letzte Spiel war auch gleichzeitig das Highlight der Partie. Hier schaffte es der junge Schweizer Yannik Wilhelmi dem österreichischen Meister Aqeel Rehman fünf Sätze lang Paroli zu bieten und gewann schließlich nach großem Kampf mit 12:10 im Entscheidungssatz.

Detail Ergebnisse


14. Spieltag Sonntag, 24. März 2019:


Königsbrunner SC – 1. SC Karlsruhe

Karlsruhe verpasste es gegen Königsbrunn den letzten Tabellenplatz zu verlassen und musste sich mit 3:1 geschlagen geben. Niklas Becher brachte die Gastgeber durch einen 3:1 Sieg über Loic Hennard in Führung, doch der Schweizer Andreas Dietzsch konnte umgehend ausgleichen, indem er Florian Mühlberger mit 3:0 besiegte. Auf den vorderen Positionen waren die Königsbrunner dann aber im Vorteil, sowohl Rui Soares, als auch Aqeel Rehman konnten mit 3:0 gegen Ben Petzold und Robin Ebert gewinnen.

Detail Ergebnisse


SC Güdingen – Black & White Worms

Zum Saisonabschluss konnte Worms auch noch den Tabellendritten aus Güdingen bezwingen. Die beiden Ersatzspieler Jörg Schoor und Daniel Hoffmann zeigten beide eine solide Leistung und bezwangen ihre Gegner Sean Thrill und Kai Rixen klar in drei Sätzen. Im Spitzenspiel konnte der Spanier Edmon Lopez Güdingen zurück ins Spiel bringen, indem er Jens Schoor souverän mit 3:0 besiegte. An Position zwei machte Carsten Schoor dann aber den Deckel drauf. Er besiegte in einem ausgeglichenen Spiel Benjamin Fischer in drei Sätzen.

Detail Ergebnisse


SI Stuttgart – 1. SC Kempten

Zum Saisonabschluss holte Stuttgart noch einen 3:1 Sieg über Kempten. Die beiden Youngster in den Reihen der Stuttgarter, Nils Schwab und Simon Tietz spielten groß auf und gewannen jeweils mit 3:0 gegen Jahn Bucher-Straub und Jürgen Martin. Im Spitzenspiel gelang Valentin Rapp dann ein starker Auftritt, er konnte den in der Weltrangliste besser platzierten Waliser Peter Creed überraschend deutlich mit 3:0 bezwingen und so den Sieg perfekt machen. An Position zwei kam es noch zu der Begegnung zwischen Jan Siegle und Yannik Wilhelmi (SUI), diese konnte der Schweizer mit 3:1 für sich entscheiden.

Detail Ergebnisse


Squash Devils – SC Monopol Frankfurt

Mit einem 4:0 Auswärtssieg gegen die Devils sicherte sich Frankfurt am Ende noch den Dritten Platz in der Bundesliga Süd. Im Auftaktspiel trafen die beiden Youngster Frederik Eichmeier und Sebastian Eisele aufeinander. Hier konnte sich Eisele mit 3:1 durchsetzen und sein Team in Führung bringen. Johannes Voit zeigte ebenfalls eine gute Leistung und besiegte seinen Gegner Armin Hameed in drei Sätzen. Im Spitzenspiel konnte der Tscheche Ondrej Vorlicek dann nicht sein volles Können abrufen und musste sich Florian Silbernagl mit 3:0 geschlagen geben. An Position drei kam es dann noch zu einer spannenden Begegnung zwischen Kevin Schwentner und Kai Wetzstein. Beide Spieler hätten den Sieg verdient gehabt, doch am Ende setzte sich Wetzstein mit 3:2 durch.

Detail Ergebnisse

Menü