Squash Bundesliga

Bundesliga Süd - Tabelle

Pos.TeamSp.gu+u-vPunkteSpieleSätzeS-Pkt.
1Black & White RC Worms 1871002329:372459
2SI Stuttgart 1843011821:1132199
3SC Güdingen 1840131317:1569
4SC Monopol Frankfurt 1821321117:15-1-2
5Squash Devils 1812321014:18-7-76
6Königsbrunner SC 1830141014:18-12-59
71.SC Kempten 182105811:21-31-199
81. SC Karlsruhe e.V. 18011635:27-59-331

Nachberichte - 7./8. Spieltag Süd - 01./02. Dezember 2018

In der Südgruppe der Squash-Bundesliga gab es am Wochenende wenig Überraschungen. Nach der Hinserie führt Worms die Tabelle vor Stuttgart und Güdingen an. Dahinter rangieren die  Frankfurter vor den beiden punktgleichen Teams der Devils und des KSC. Am Tabellenende befinden sich Kempten und Schlusslicht Karlsruhe. 

 


7. Spieltag am Samstag, 01. Dezember 2018:

 

1. SC Karlsruhe - Königsbrunner SC (0:4)

Die Hausherren aus Karlsruhe hatten in stark ersatzgeschwächter Formation keine Chance gegen die Gäste aus Königsbrunn. An Position vier konnte Mark Rogers seinen Gegner Holger Saam mit 3:1 besiegen. Sein Teamkollege Tim Vaclahovsky tat es ihm gleich und gewann gegen Steven Bukenberger mit 3:1. Im Spitzenspiel hatte Aqeel Rehmann dann keine Probleme mit Joseph White und besiegte diesen klar in drei Sätzen. Auch an Zwei gab es für Karlsruhes Tobias Böhm nichts zu holen, er musste sich Florian Mühlberger mit 0:3 geschlagen geben. 

Detail Ergebnisse

 


Black & White Worms - SC Güdingen (4:0)

Der Tabellenführer aus Worms ließ den Gästen aus Güdingen keine Chance und gewann souverän mit 4:0. Daniel Hoffmann, Carsten Schoor, Tim Weber und Jens Schoor besiegten ihre Gegner Sean Thrill, Nathan Masset, Marcus Pfister und Nils Kempf ohne Satzverlust. 

Detail Ergebnisse

 


1. SC Kempten - SI Stuttgart (0:4)

Die Gäste aus Stuttgart waren für das ersatzgeschwächte Team aus Kempten einfach eine Klasse zu gut und kamen so zu einem ungefährdeten Auswärtssieg. Nils Schwab machte den Anfang und besiegte Martin Tungel in vier Sätzen. An Position drei hatte Jan Siegle weniger Probleme mit Jürgen Martin und gewann klar mit 3:0. Auch Patrick Gässler und Valentin Rapp hatten keine Schwierigkeiten mit Georg Pickl und Simon Draxler und machten schnell den Deckel drauf. 

Detail Ergebnisse

 


SC Monopol Frankfurt - Squash Devils (2:2)

In einem ausgeglichenen Spiel auf Augenhöhe trennten sich Frankfurt und die Devils unentschieden. Die Spiele an Position eins und vier konnten die Gäste souverän gewinnen. Johannes Thürauf und Bernat Jaume besiegten ihre Gegner Johannes Voit und Tom Walsh jweilsmit 3:0. Doch Florian Silbernagl und Kai Wetzstein konnten durch großen Kampfgeist zwei starke 5-Satz-Erfolge feiern. Sie besiegten Ondrej Vorlicek und Kevin Schwentner mit 3:2. 

Detail Ergebnisse

 


8. Spieltag Sonntag, 02. Dezember 2018


Königsbrunner SC - SI Stuttgart (0:4)

Im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Stuttgart mussten sich die Königsbrunner deutlich mit 0:4 geschlagen geben. An Position drei und vier überwanden die beiden Yougster Nils Schwab und Jan Siegle ihre Gegner Jürgen Remitschka und Tim Vaclahovsky mit 3:0. Im Spitzenspiel der Partie konnte Stuttgarts Nr. 1, Valentin Rapp eine starke Leistung zeigen und den Österreicher Aqeel Rehmann in fünf Sätzen besiegen. An Position zwei machte Patrick Gässler dann den Deckel drauf und besiegte Florian Mühlberger in vier Sätzen. 

Detail Ergebnisse

 


1. SC Kempten - SC Güdingen (1:3)

In der Partie beim SC Kempten konnten die Gäste aus Güdingen einen souveränen 3:1 Sieg einfahren. Marcus Pfister durch ein 3:0 gegen Martin Tungl für die Führung gesorgt, ehe Jürgen Martin durch ein hartes 3:2 über Nils Kempf ausgleichen konnte. An Position eins und zwei waren die Güdingen aber zu stark besetzt. Die beiden Schweizer Reiko Peter und Benjamin Fischer hatte keine Probleme mit Simon Draxler und Georg Pickl, sodass der Sieg der Gäste perfekt war. 

Detail Ergebnisse

 


Black & White Worms - Squash Devils (2:2)

Der Tabellenführer aus Worms musste gegen die Devils ordentlich zittern, doch am Ende konnten sie sich noch ein gewonnenes Unentschieden sichern.  An Position vier hatte Johannes Thürauf die Devils mit einem starken Sieg über Daniel Hoffmann in Führung gebracht. Doch schnell konnte Carsten Schoor den Einstand wiederherstellen, indem er Kevin Schwentner souverän in drei Sätzen bezwang. Im Spitzenspiel konnte Jens Schoor dann etwas überraschen gegen den Spanier Bernat Jaume gewinnen und sein Team in Führung bringen. An Position zwei gab es dann noch eine Überraschung, als Tim Weber sich Ondrej Vorlicek in vier Sätzen geschlagen geben musste. 

Detail Ergebnisse

 


1. SC Karlsruhe - SC Monopol Frankfurt (2:2)

Im Heimspiel gegen Frankfurt konnten die Karlsruher sich ein gewonnenes Unentschieden erkämpfen. Loic Hennard und Matthias Heinemann brachten ihre Team durch zwei starke 3:1 Siege über Kai Wetzstein und Johannes Dehmer-Saelz in Führung, doch an Position eins konnte der Engländer Tom Walsh die Frankfurter zurück ins Spiel bringen. Er besiegte Ben Petzold in drei Sätzen. An Position eins hätte Joseph White dann den ersten Sieg der Karlsruher perfekt machen können, doch er scheiterte an einem gut aufgelegten Florian Silbernagl, der mit 3:2 gewann. 

Detail Ergebnisse

 

DSL - Termine

Keine Termine gefunden

Squashnet News


In der Staffel-Nord der Deutschen Squash Liga (DSL) werden am Wochenende der 9. und 10. Spieltag ausgetragen. Das Highlight fand...
Valentin Rapp (Bild li, WRL 134) besiegt in Runde zwei der Internazionali D'Italia 2018 (PSA Challenger 5, Riccione) Roman Allinckx...
Julius Benthin (WRL 360) und Valentin Rapp (WRL 134) wären bei den Internazionali D'Italia 2018 (PSA Challenger 5, Riccione) in...
Norman Farthing gibt zum Jahresende seine Tätigkeit als Geschäftsführer beim Paderborner Squash Club auf. Nach 27 Jahren beginnt für ihn...
Deutschen Squash Liga e.V.