Squash Bundesliga

Bundesliga Nord - Tabelle

Pos.TeamSp.gu+u-vPunkteSpieleSätzeS-Pkt.
1Paderborner SC 133000912:031183
2Sportwerk Hamburg e.V. 133000911:127160
31. Bremer SC 13200167:5890
4RSB in Rheydt e.V 13110155:7-4-41
5Airport Squash e.V. 13101147:5357
6Team Cadillac Eschweiler 13101146:61-2
7SC Turnhalle Niederrhein 13100235:7-8-105
8Sportwerk Hamburg e.V. 23100234:8-11-64
91. SC Diepholz 13010222:10-19-121
10Paderborner SC 23000301:11-28-157

Nachberichte - 1./2. Spieltag Nord - 15./16. September 2018

Am ersten Spielwochenende haben die beiden Favoriten Hamburg und Paderborn den erwarteten Traumstart hingelegt und befinden sich mit zwei Siegen an der Tabellenspitze. Aber auch Bremen erwischte einen tollen Start in die Saison und befindet sich punktgleich mit den beiden Topteams auf dem zweiten Tabellenplatz, sogar noch vor Hamburg. Die Aufsteiger aus Diepholz hingegen finden sich mit zwei Niederlagen am Ende der Tabelle wieder, genau wie die Paderborn 2 und etwas überraschend das Team aus Krefeld. Im Mittelfeld der Tablelle stehen Hamburg 2 und Berlin mit jeweils einem Sieg, vor den Aufsteigern aus Rheydt, die ein Unentschieden gegen den Tabellenvierten aus Eschweiler holten. 

 

 


1. Spieltag am Samstag, 15. September 2018:


SC Turnhalle Niederrhein - Airport Squash e.V. (1:3)

Im Auftaktspiel konnten die Berliner einen wichtigen Auswärtssieg gegen etwas ersatzgeschwächte Krefelder einfahren. Nach einem 1:0 Rückstand, durch den Sieg von Felix Becker über Oliver Wenk, drehten die Hauptstädter das Spiel und konnten mit 3:1 gewinnen. Nach dem Julian Wollny mit einem klaren 3:0 gegen Lorant Muth den Einstand wiederhergestellt hatte, brachte die Nummer 1 der Berliner durch ein grandioses Comeback auf die Siegerstraße. Er schaffte es einen 0:2 Satzrückstand gegen Balazs Farkas umzubiegen und gewann im 5. Satz. An Position zwei machte Emyr Evans dann durch einen 3:0 Sieg über Marc ter Sluis den Deckel drauf. 

Detail Ergebnisse


Sportwerk Hamburg 1 - Sportwerk Hamburg 2 (4:0)

Im vereinsinternen Duell ist die erste Mannschaft aus den Sportwerk ihrer Favoritenrolle gerecht gJulius Benthin vs Kristian Frost Bild: Henning Angerereworden. Mit einem souveränen 4:0 Sieg ließen sie der eigenen Zweiten keine Chance. An den hinteren Positionen hatten Norman Junge und Felix Auer wenig Mühe mit ihren Gegnern Julius Winkler und Bart Wijnhoven, sodass die erste schnell mit 2:0 in Front lag. Das Spitzenspiel der Begegnung bestritten Nilo Vidal (ESP) und Rudi Rohrmüller. Auch hier gab es ein ähnliches Bild, Rohrmüller war einfach eine KLasse zu gut und hielt Vidal mit 3:0 im Schach. An Position zwei konnte Julius Benthin seinem Gegner Kristian Frost (DAN) etwas überraschend einen Satz abnehmen, doch der Routinier ließ sich nicht beirren und machte den Sack in vier Sätzen zu. 

Detail Ergebnisse


Paderborner SC 2 - Paderborner SC 1 (0:4)

Ganz ähnlich lief es bei der zweiten vereinsinternen Begegnung in der Bundesliga Nord. Auch beim Paderborner SC war die erste Mannschaft einfach zu stark für das zweite Team und konnte einen klaren Sieg einfahren. Einzig Lennart Osthoff gelang es einen Satz zu gewinnen. Er konnte seinen Gegner an Position eins, Simon Rösner (WRL 5) im ersten Satz etwas überrumpeln und diesen im Tiebreak gewinnen. Danach verlief das Spiel aber sehr einseitig zugunsten von Rösner, genau wie die drei restlichen Begegnungen. 

Detail Ergebnisse


RSB in Rheydt - 1. Bremer SC (0:4)

Der Aufsteiger aus Rheydt musste im ersten Bundesligaspiel gegen starke Bremer eine klare Niederlage hinnehmen. An Position vier brachte Hendrik Vössing die Gäste durch einen souveränen 3:0 Sieg über Jan Wipperführt in Führung. Heiko Schwarzer, an Position konnte die Bremer Führung ausbauen, indem er den Belgier Toon van Baekel in vier Sätzen bezwang. Vorne hatten die Bremer Profis Abhay Singh (IND) und Oliver Pett (ENG) keine Probleme mit den deutschen Felix Göbel und Simon Wolter und machten den Sieg perfekt.  

Detail Ergebnisse


1. SC Dieholz - Team Cadillac Eschweiler (0:4)

Auch die Aufsteiger aus Diepholz fanden gegen ihre Gegner aus Eschweiler kein Mittel und unterlage mit 4:0. An Vier hatte Christoph Blum klar die Oberhand über Thomas Kretschmer und ließ bei seinem 3:0 Sieg nichts anbrennen. Das Match an Position drei zwischen Dustin Eickhoff und Julian Kischel war deutlich knapper, dennoch hatte Kischel am Ende in vier Sätzen die Nase vorn und brachte seinem Team die 2:0 Führung. Im Spitzenspiel traf der Niederländer Piedro Schweertmann auf seinen Landsmann Dyan Benett. In einem sehenswerten Spiel konnte sich Schweertmann am Ende knapp in vier Sätzen durchsetzen. Die Begegnung an Position zwei ging ebenfalls an die Gäste. Joeri Hapers hatte wenig Mühe mit Rene Mijs und gewann souverän mit 3:0. 

Detail Ergebnisse


2. Spieltag Sonntag, 16. September 2018

 


1. Bremer SC - SC Turnhalle Niederrhein (3:1)

Bremen konnte auch das zweite Spiel an diesem Wochenende für sich entscheiden, diesmal gab es einen 3:1 Sieg über Krefeld. Den Anfang machte Hendrik Vössing mit einem sehr deutlichen Sieg gegen Phillip Cladders, gefolgt von einer ebenso souveränen Leistung von Heiko Schwarzer gegen Lorant Muth. Somit lag Bremen schnell mit 2:0 in Führung. Das Spitzenspiel zwischen Oliver Pett und Balazs Farkas nahm leider ein tragisches Ende. Nachdem der erste Satz noch knapp an Farkas gegangen war, lag Pett im zweiten Satz mit 6:4 in Front, als er umknickte und sich dabei eine Verletzung zuzog. Er musste das Spiel daraufhin aufgeben, sodass ein 3:0 Sieg für den Krefelder zu buche steht. An Position zwei konnte allerdings Abhay Singh (IND) gegen Marc ter Sluis (NED) mit 3:0 gewinnen und den Bremer Sieg sicherstellen. 

Detail Ergebnisse


Airport Squash e.V. - Sportwerk Hamburg 1 (1:3)

Airport Squash musste beim Heimspiel gegen Sportwerk Hamburg eine knappe 3:1 Niederlage hinnehmen. Im Auftakspiel konnte sich Norman Junge klar gegen Oliver Wenk durchsetzen und die Hamburger in Führung bringen. An Position drei hatte Felix Auer schon mehr Mühe mit Julian Wollny. Er musste über vier Sätze gehen, um die Hamburger Führung auszubauen. Im Spitzenspiel konnte der Kanadier David Baillargeon in Diensten der Berliner den Vorsprung der Hamburger verkürzen. Er drehte einen 0:1 Satzrückstand und besiegte Rudi Rohrmüller in vier Sätzen. An Position zwei sicherte der Däne Kristian Frost den Hamburgern den Sieg, indem er Emyr Evans (WAL) ebenfalls in vier Sätzen in die Schranken wies. 

Detail Ergebnisse


Sportwerk Hamburg 2 - Paderborner SC 2 (3:1)

Das Spiel der beiden zweiten Mannschaften konnte die Heimmannschaft aus Hamburg mit 3:1 für sich entscheiden und wichtige 3 Punkte einfahren. Nikolas Müller holte mit seinem 3:0 im Topspiel gegen Nilo Vidal den Ehrenpunkt für die Paderborner, ansonsten gingen alle drei Partien mit 3:0 an die Gastgeber. Julius Benthin brachte die Hamburger gegen Friedrich Scheel in Führung und Bart Wijnhoven und Julius Winkler machten den Sieg gegen Jan Weggen und Liaquat Ali perfekt. 

Detail Ergebnisse


Paderborner SC 1 - 1. SC Diepholz (4:0)

Der Branchenprimus aus Paderborn hatte wenig Mühe mit Aufsteiger Diepholz und kam zu einem ungefährdetem 4:0 Erfolg. Raphael Kandra, Lucas Whirts und Lennart Ohsthoff konnten ihre Gegner Rene Mijs, Dustin Eickhoff und Andre Igelbrink ohne Probleme in die Schranken weisen. Einzig Simon Rösner verlor den Auftaksatz gegen den Niederländer Dylan Bennett. Danach bekam Rösner das Spiel aber wieder in den Griff und gewann in vier Sätzen. 

Detail Ergebnisse


Team Cadillac Eschweiler - RSB in Rheydt (2:2)

Im NRW-Derby trennten sich Eschweiler und Rheydt mit einem 2:2 Unentschieden. Am Anfang sah noch alles nach einem Sieg von Rheydt aus, nach Siegen von Toon van Baekel und Simon Wolter war das Team aus Rheydt bereits mit 2:0 in Führung gegangen, bevor Eschweiler noch einmal zurückkommen konnte. In einen atemberaubenden Spiel besiegte Piedro Schweertmann (NED) den Franzosen Auguste Doussourd denkbar knapp in fünf Sätzen und verkürzte auf 1:2. Im letzten Spiel hiel Joeri Hapers (BEL) seinen Gegner Felix Göbel mit 3:0 im Schach und rettete Eschweiler so noch einen Punkt. 

Detail Ergebnisse

DSL - Termine

Keine Termine gefunden

Squashnet News


Ali Farag (Bild re, EGY, WRL 2) besiegt im Halbfinale der St George's Hill Classic 2018 (PSA Gold, Weybridge)...
Drei Ägypter und ein Peruaner gehen bei den St George's Hill Classic 2018 (PSA Gold, Weybridge) aus den Freitags-Begegnungen...
Die Viertelfinal-Begegnungen der St George's Hill Classic 2018 (PSA Gold) sind nach dem zweiten Tag der zweiten Runde komplett....
Der erste Tag der gesplitteten zweiten Runde der St George's Hill Classic 2018 (PSA Gold) brachte mit einem Sieg...
Deutschen Squash Liga e.V.